Elektrogrill

Jetzt ist sie tatsächlich fast zu Ende, die Garten-Grill-Zeit. Die Reste der Holzkohle sind verstaut und der Grill für die nächste Saison schön geputzt und abgedeckt für den Winterschlaf.

Der Geschmack auf der Zunge von Gegrilltem mag aber nicht wirklich verschwinden. Die Lösung für die Winterzeit könnte ein Elektrogrill sein. Gut, das Grill-Feeling ist nicht so richtig authentisch, aber den Geschmack von gegrilltem Fleisch wird er schon hinkriegen.

Ein Elektrogrill hat natürlich auch Vorteile. Weil weder Flammen, noch Kohle und Holz zum Einsatz kommen, hält sich auch die Geruchsbelästigung in Grenzen. Das kann bei empfindlichen Nachbarn durchaus von Vorteil sein. Und wenn das Wetter mal so richtig garstig ist, kann man den Elektrogrill sogar mal im Wohnzimmer oder Esszimmer aufstellen. Eine Gefahr geht von einem richtig an das Stromnetz angeschlossenen Elektrogrill nicht aus.

Ein weiterer Vorteil des ‚elektrischen Feuers‘ ist die einfache Handhabung. Man muss nicht erst warten, bis die Kohle durchgeglüht ist. Je nach Modell kann man die Grilltemperatur mehr oder weniger genau regulieren.

Die Heizstäbe im Inneren des Grills heizen sich sehr schnell auf. Innerhalb von wenigen Minuten ist der Elektrogrill ausreichend vorgeheizt und einsatzbereit. Zudem entsteht an allen Stellen des Elektrogrills eine gleichmäßige Temperatur, sodass das Grillgut gleichmäßig gegart wird.

Wenn die ganze Grillerei vorbei ist, lässt sich ein Elektrogrill auch leichter reinigen. Meist ist eine herausnehmbare Auffangschale für das Fett vorhanden. Diese kann man herausnehmen und leicht abspülen oder einfach in den Geschirrspüler stellen, meist passt auch der Grillrost mit hinein.

Für den Betrieb im Freien lässt sich der Stromanschluss vielleicht mit einer Kabeltrommel realisieren. Man muss sich aber im Klaren sein, dass die vernünftige Power eines Elektrogrills nicht unter 2000 Watt zu haben ist. Bei professionelleren Geräten sind Kabeltrommeln schnell am Ende.

Aber hat nicht schon jeder Hausbesitzer einmal an eine richtige Outdoor-Küche gedacht? Vielleicht ist jetzt genau die richtige Zeit, solche Pläne zu realisieren.

Grundvoraussetzung ist ein vernünftiger Stromanschluss im Garten. Mit der Außensteckdose, die an vielen Terrassen installiert ist, kommt man nicht weit. Es ist also sinnvoll, sich mal mit Profis zu unterhalten. Die Profis von Elektro Hoffmann in Schweinfurt haben schon für viele Outdoor-Küche die Stromversorgung eingerichtet. So ganz nebenbei ist ohne großen Mehraufwand eine traumhafte Gartenbeleuchtung ‚heraus gesprungen‘. Dabei ist nicht nur die Arbeitsplatzbeleuchtung in der Outdoor-Küche gemeint. Effektvolle Lichtinstallationen sorgen bei der nächsten Familienfeier im eigenen Garten für allergrößte Aha-Effekte.

Die Profis von Elektro Hoffman sind gerne bereit dafür zu sorgen, dass die Anziehungskraft an der ‚Feuerstelle‘ im Garten mindestens eine so starke Anziehungskraft bekommt, wie die klassische Feuerstelle beim Holzkohlegrill.