Stromspeicher rechnen sich

Für den, der schon Sonnenstrom von seinem Dach erntet, lohnt sich jetzt der Einbau eines Stromspeichers. Die Solarakkus sind aktuell so ausgereift, dass die Eigennutzung von Sonnenstrom richtig effizient und wirtschaftlich wird.

Eine autarke Stromversorgung, unabhängig von den Energieversorgern, ist heute technisch gut realisierbar. Die richtige Batteriegröße ist wichtig und vom eigenen Strombedarf abhängig.

Die Größe der Batterie sollte so berechnet sein, dass die ganze Familie bzw. alle Bewohner des Hauses mit dem gespeicherten Strom über den Abend, die Nacht und den Morgen des darauf folgenden Tages kommen.

Für einen vierköpfigen Haushalt kalkuliert man zwischen drei und acht Kilowattstunden, je nach Anzahl und Art der Verbraucher. Gibt es z.B. elektrische Durchlauferhitzer für Warmwasser oder eine mit vielen zusätzlichen Küchengeräten hochgerüstete Küche, können die Anforderungen auch sehr viel höher sein.

Geradezu eine Glaubensfrage ist die Entscheidung Bleibatterie oder Lithium-Akku. Diese Frage ist auch in Fachkreisen sehr umstritten. Es lohnt sich schon in der Planung mit den Profis von Elektro Hoffmann in Schweinfurt Kontakt aufzunehmen. Die haben erstens viel Erfahrung mit Stromspeichern aller Art und zweitens beraten die Fachleute in Schweinfurt unabhängig von bestimmten Anlagenfabrikaten.

Für eine Anlage mit Bleibatterien spricht die auf dem Boden stehen. Sehr wichtig ist bei Bleiakkus auch eine Zwangslüftung, um eventuell auftretende Gase von den Säuren in den Batterien abzuführen.

Lithium-Speicher kann man bis zu 90 ProzentBatterien kann man fast ganz nutzen. Lithium-Batterien sind dicht und hermetisch abgeschlossen. Das macht eine Montage in Schränken oder Regalsystemen bei geringem Platzbedarf möglich.

Die Preise für Lithium-Batterien sind derzeit aber ungefähr doppelt so hoch, wie die von Bleiakkus. Es ist aber absehbar, dass diese Preise weiter sinken. Es wird nicht mehr all zu lange dauern, bis die Lithium-Akkus ungefähr genau so billig sind wie heute Bleibatterien.

Den Einbau von Batterien in das eigene Haus und den Anschluss an das eigene Netz sollte man unbedingt Fachhandwerkern überlassen. Die Profis von Elektro Hoffmann haben schon viele Speichersysteme eingebaut und Häuser damit ausgestattet.

Ganz wichtig ist auch, dass der Fachhandwerker, genau wie die Profis von Elektro Hoffmann, im Anschluss an die Installation eine Wartung garantiert und geographisch in der Nähe ist.

Bei den Solar-Batterien verarbeiten die Fachleute von Elektro Hoffmann ausschließlich Systeme ‚Made in Germany‘. Auch wenn die Batteriezellen selbst heute alle aus Fernost kommen, die Ladeelektronik, Sicherungen und Freischalter und die Gehäuse sind bei uns im Land gefertigt.

Die Profis von Elektro Hoffmann sind jedenfalls gerne bereit dafür zu sorgen, dass die Energie vom eigenen Dach auch im eigenen Haus genutzt werden kann und Spaß macht. Die ‚Hoffmänner und -Frauen’ freuen sich darauf, ihre Erfahrung in ihre Planung einzubringen.