Akku unterwegs laden

battery-1049668_1920

Jeder Zweite besitzt heute ein Smartphone – Tendenz steigend – und kaum jemand möchte das kleine multifunktionale Gerät noch missen. Schon lange geht es nicht mehr darum, immer erreichbar zu sein. Es geht um Unterhaltung, sei es mit Musik, Spielen oder sozialen Netzwerken.
Zumindest trifft das für diejenigen zu, die jeden Tag in die Arbeit fahren und daher unterwegs auf dem Laufenden sein wollen. Dann gibt es aber noch diejenigen, die den lieben langen Tag unterwegs sind um vor Ort mit Kunden zu sprechen. Oftmals ist ein Geschäftswagen inklusive was das Laden eines Smartphones im Fall des Falles einfach macht. Manchmal sind aber auch Geschäftsreisen mit dem Zug oder Flugzeug nötig und da wird es dann schon schwieriger. Freie Steckdosen sind immer noch rar.
Für unterwegs gibt es zwar inzwischen eine ganze Reihe Smartphone Lademöglichkeiten aber oft ist es mit dem Smartphone alleine nicht getan. Wer möchte sich außerdem hinstellen und kurbeln oder ewig warten, bis die Technik wieder ihren Dienst verrichtet? Eben.

Und da wären dann ja auch noch die zahlreichen Laptops, die ebenfalls geladen werden müssen. Wir stellen daher heute ein paar Ladestationen für unterwegs vor.
Für nicht einmal 50 Euro bekommt man die Ravpower Powerbank. Im Lieferumfang enthalten sind sechs Adapter, mit denen sich zahlreiche gängige Notebooks, Tablets, Smartphones und sogar Camcorder aufladen lassen. Die Ladezeiten sind dabei je nach Gerät sehr unterschiedlich, Geräte, die eine Schnelladefunktion unterstützen sind in 1-2 Stunden aufgeladen (wenn es sich um ein Gerät in Smartphone-Größe handelt).
Zudem können zwei Geräte gleichzeitig geladen werden.

Klein und handlich fällt dagegen die Powerbank von Leitz aus – und ist damit auch eher für die kleinen Geräte gedacht. Gerade mal so groß wie eine Scheckkarte und nur 40 Gramm schwer passt das kleine Teil überall hin. Besonders praktisch ist, dass das Ladekabel direkt integriert ist.
Der Anschluss passt an ein iPhone 5 oder höher und lädt dieses bis zu 40% auf. Somit ist das kleine Teil wirklich nur etwas für Notfälle und wird bei akkuraubenden Tätigkeiten eher wenig von Nutzen sein. Auch der Preis der bei etwa 45 Euro liegt dürfte wirklich nur für diejenigen interessant sein, die es klein und handlich haben wollen.

Das schicke Design in gebürstetem Alu der Powerstation Plus Lightning von Mophie schreit geradezu nach Bussiness. Der kleine Kasten hat in seinem inneren zwei Ladekabel die auf gängige Smartphones passen. Bis zu drei Mal lässt sich damit ein Smartphone laden. Besonders praktisch ist die Möglichkeit, die Powerstation gleich noch als Synchronisationskabel zu nutzen – so wird der interne Akku auch gleich wieder aufgeladen. Bei anderen Ladestationen muss daran immer extra gedacht werden. 110 Euro kostet das Schmuckstück, wer mehr Power möchte um damit ein Notebook zu laden muss etwa 40 Euro mehr auf den Tresen legen.