Brandschutz

Der Brandschutz spielt bei einer Elektroinstallation eine wichtige Rolle. Wenn die Profis von Elektro Hoffmann sich an die Arbeit machen, wird auf die Leitungsführung besonderes Augenmerk gelegt.

Speziell in Treppenhäusern, durch Wände und Decken wird die Leitungsführung schon im Vorfeld sorgfältig geplant. Die Funktionen von Sicherheitsanlagen müssen auch im Brandfall zuverlässig gewährleistet sein. Was nützt beispielsweise eine Notbeleuchtung, wenn sie im Katastrophenfall durch einen Kabelbrand ausfällt.

Das setzt natürlich fundiertes fachliches Wissen voraus. Die Hoffmann Profis arbeiten oft schon in der Planungsphase mit den Feuerwehren zusammen. Das bedeutet, dass die brandschutztechnischen Anforderungen und die Leitungsanlagen-Richtlinien in jedem Fall praktisch umgesetzt werden. Es gibt nämlich auch eine rechtliche Seite der Brandschutzanforderungen, für die die Hoffmann Profis ihren ‚Kopf‘ hinhalten müssen.

Die elektrotechnischen Fachkenntnisse in Sachen Brandschutz rechtssicher umzusetzen, gehört zum kleinen 1×1 der Profis von Elektro Hoffmann in Schweinfurt. Zu diesem Zweck werden Mitarbeiter sogar eigens auf Seminare geschickt, um die Kenntnisse jeweils auf dem neuesten Stand zu halten.

Grundsatz der DIN-Verordnung VDE 0100 Teil 420 ist: Elektrische Anlagen und deren zugehörige elektrische Betriebsmittel für die Umgebung dürfen in keinem Fall eine Brandgefahr darstellen.

Es fängt schon damit an, dass die Anschlussleistungen so berechnet sein müssen, dass bei gleichzeitigem Betrieb aller möglichen Gerätschaften diese errechnete Anschlussleistung nicht überfordert wird, auch nicht bei einer nicht empfohlenen Kaskadierung von Steckdosenleisten.

Die Auslegung der Sicherungsautomaten ist ebenfalls ein wichtiges Kriterium für den Brandschutz. Schaltet ein Sicherungsautomat bei einem Kurzschluss nicht sofort, kann es durch ein zeitverzögertes Abschalten zu einem Brand kommen.

Beachtet werden muss auch, dass Mehrfachsteckdosen nur für einen temporären Einsatz gedacht sind und keinesfalls eine nicht ausreichende ortsfeste Installation ersetzen sollten.

DIN VDE 0100-100 fordert auch, dass elektrische Betriebsmittel (dazu gehören auch flexible Mehrfachsteckdosen für Arbeitstische) so ausgewählt werden, dass sie für die Umgebungsbedingungen und die Beanspruchungen geeignet sind. Sorgfältig achten die Hoffmann Profis darauf, dass überall VDE- Prüfzeichen vorhanden sind.

Ein wichtiges Kapitel beim Thema Brandschutz sind die Rauchmelder. Jedes Jahr werden bei uns mehr als 5.000 Menschen bei einem Brand schwer verletzt oder gar getötet. Viele dieser Opfer sterben an Rauchvergiftungen. Manchmal genügen wenige Atemzüge, um wegen einer Rauchgasvergiftung sein Leben zu lassen. Der Gesetzgeber hat reagiert und in fast allen Bundesländern eine Rauchmelderpflicht eingeführt. In Bayern gilt dieses Gesetz seit dem 25. September 2012.

Mindestens einen Rauchmelder in jedem Kinder- und Schlafzimmer und jedem Flur, der zu Aufenthaltsräumen führt ist im § 46 der Bayrischen Bauordnung gefordert.

Vorbeugender Brandschutz in der Elektroinstallation ist für die Profis von Elektro Hoffmann in Schweinfurt keine lästige Nebensächlichkeit, sondern ein wichtiger Baustein in der Sicherheit bei der Elektroinstallation.

Dem Wissen und dem Können der Hoffmann Profis vertrauen die Kunden, vor allem auch, wenn es um die eigene Sicherheit geht.

Egal ob Renovierung oder Neubau, bei den Hoffmann Profis sind die Kunden in Sachen Elektroinstallation auf jeden Fall auf der sicheren Seite.