Die alte Villa


Die herrschaftliche Villa, zu der die Hoffmann Profis gerufen wurden, hat dieser Tage ihren 100ten Geburtstag gefeiert.

Eine junge Familie hat dieses prachtvolle Haus als Erben übernommen und ist mit großem Elan dabei das alte Haus bewohnbar zu machen. Der Part der Hoffmann Profis war, die vorhandene Elektroinstallation auf Tauglichkeit zu untersuchen, bzw. Vorschläge zur Modernisierung zu machen.

Eines war bei der ersten Besichtigung klar: Durch das ganze Jahrhundert haben Fachkollegen solide handwerkliche Arbeit geleistet, auf dem Niveau der jeweiligen Normen und Anforderungen. Bei den Hoffmann Profis ging es jetzt darum, die Tradition des Elektrohandwerks fortzusetzen und den Komfort und vor allem die Sicherheit auf den neuesten Stand zu bringen.

In den ehrenwerten Gemäuern waren noch Reste einer Gasbeleuchtung zu finden. Das war der Stand der Dinge vor 100 Jahren. Erst in den Zwanzigern hat das elektrische Licht Einzug gehalten. Die Hoffmann Profis waren überrascht, wie viel Schalter und Leitungen noch aus dieser Zeit funktionsfähig erhalten geblieben sind. Porzellanabzweigdosen und Sicherungen aus der Zeit nach 1925 hat die Besichtigung zu Tage gefördert.

Es existierte nur ein einziger Stromkreis für den ganzen Wohnbereich. In den Wohnräumen gab es nur jeweils eine einzige Steckdose und einen Anschluss für eine Deckenleuchte. Wenn man vorsichtig an den Porzellanschaltern drehte, ging auch tatsächlich noch die eine oder andere Lampe an.

Auf dem Hängeboden gibt es eine Steigleitung, deren Adern offen und damit berührbar auf den Holzdielen liegt. Über die letzten Jahre hat man die Installation teilweise erneuert, aber die handwerkliche Qualität kann den Vergleich mit der ursprünglichen Installation nicht standhalten.

Steigleitungen hat man teilweise normwidrig verlegt. Auch alte, defekte Leitungen waren noch in Betrieb. Für die Bewohner bestünde in diesem Zustand die Gefahr einen elektrischen Schlag abzubekommen und es besteht natürlich erhöhte Brandgefahr.

Eine solch alte Elektroinstallation zu erweitern oder zu reparieren ist nicht möglich und schon gar nicht sinnvoll.
Man einigte sich mit den Besitzern, einen ganz neuen Installationsplan zu erstellen und die Stromversorgung völlig neu zu denken und an die modernen Erfordernisse anzupassen.

Schade nur, dass die alten Bakelitdrehschalter dabei der Modernisierung zum Opfer fallen, so die neuen Hausbesitzer. Für die Hoffmann Profis kein Problem, es gibt heute schöne alte Klassiker mit neuem Innenleben, die in eine moderne, zeitgemäße Installation einzuplanen sind. Das beginnt bei Porzellan Lichtschaltern im Retrostyl, über weiße oder schwarze Drehschalter aus hochwertigem, handgefertigtem Porzellan, alles zeitlose Klassiker in handwerklicher Fertigung.

So gelingt es den Hoffmann Profis auch heute, moderne Technik in einem historischen Bau zu installieren. Das Flair einer alten Villa muss damit nicht verlorengehen.

Die Hauseigentümer haben nicht bereut rechtzeitig mit den Hoffmann Profis das Gespräch zu suchen.