Ehrenamt


Fast jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter von den Hoffmann Profis ist in irgendeiner Form ehrenamtlich bei einem Hilfsdienst engagiert. Feuerwehr, THW stehen, neben verschiedenen medizinischen Hilfsdiensten, ganz oben auf der Liste.

Die derzeitige Wetterkonstellation und die jüngste Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalens lässt auch bei uns keinen Zweifel daran, dass die ehrenamtlichen Hilfsdienste gebraucht werden.

Die Situation bei uns war im Vergleich zu den katastrophalen Zuständen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz natürlich nicht zu vergleichen.

Unwetterwarnungen werden aber auch in unserer Gegend immer wieder ausgelöst. Gewarnt wird in der Regel vor schwerem Gewitter mit Starkregen. Gesteuert werden die Einsätze über die Integrierten Leitstellen. Dort werden die eingehenden Notrufe abgearbeitet.

Jüngst verursachte z.B. ein Blitzeinschlag einen Brand in einem Sicherungskasten. Der Verteiler war zu allem Unglück im Keller verbaut. Ein Fall für die Hoffmann Profis unter den Feuerwehrleuten. Das schnelle Eingreifen hat ein Ausbreiten des Schmorbrandes verhindert.

Kaum abgerückt kam über die Leitstelle die Alarmierung zu einem Brand auf einem Acker in der Nachbarschaft. Ein paar Strohballen hatten sich durch Blitze entzündet. Eine leichte Übung für die Wehrleute unter den Hofmann Profis, die quasi bei der Heimfahrt mit erledigt wurde.

Unwetterbedingte Einsätze waren auch in Vergangenheit speziell in der Sommerzeit immer häufiger. In letzter Zeit, so scheint es, hat sich die Zahl dieser Einsätze merklich erhöht. Die Diskussion darüber, inwieweit das mit dem allgemeinen Klimawandel zu tun hat, bestimmt immer wieder die Gespräche unter den Helfern.

Häufiger sind in den letzten Jahren Einsätze in Zusammenhang mit Überspannungen in elektrischen Anlagen zu verzeichnen. Meist handelt es sich um Überspannungen im Tausendstelsekundenbereich. Dabei entstehen Spannungen von einem Vielfachen über der zulässigen Betriebsspannung. Elektronische Geräte können durch diese Überspannung zerstört werden und dabei einen Brand auslösen.

Meist werden die Überspannungen durch direkte oder sehr nahe Blitzeinschläge ausgelöst. Ist ein Gebäude nicht durch eine Blitzschutzanlage geschützt, können auch erhebliche Bauschäden entstehen.

Beim Ein- und Ausschalten von verschiedenen Endgeräten entstehen Überspannungen, die die Isolation, z.B. von Netzteilen schädigen können. Dies führt häufig zu Ausfällen der angeschlossenen Geräte.

In jedem Schadensfall kommt es darauf an, dass die Hilfsdienste schnell vor Ort sind. Das bedeutet auch für die Hoffmann Profis das Werkzeug bei der aktuellen Arbeit im Alarmfall schnell fallen zu lassen.

Ganz wichtig ist, dass die Hoffmann Profis immer mit Rückendeckung von Meister und Chef ausrücken. Denn alle wissen: Ohne die Ehrenamtlichen kann betroffenen Bürgern nicht geholfen werden. Und die schnelle Hilfe hat so manches Leben und so manche Existenz gerettet – die Hoffmann Profis sind dabei.