Installations Probleme

Die Profis von Elektro Hoffmann sehen sich immer wieder mit Problemen bei vorhandenen Elektroinstallationen konfrontiert. Das Entwickeln eines Beleuchtungsplans ist normalerweise für die Hoffmann-Profis kein Problem. Wenn aber dem Kunden oder auch den Hoffmann-Profis selbst eine kreative Lösung für exakt positionierte Leuchten mit entsprechenden Leuchtmitteln vorschwebt, sind verlegte Kabel oft ein Hindernis.

Licht exakt dort hinzubekommen, wo man es haben möchte, ist z.B. in Bauwerken, die unter Denkmalschutz stehen, eine oft nur schwer lösbare Aufgabe. Manchmal bietet die vorhandene Bausubstanz keine Möglichkeit z.B. für Einbauleuchten.

Solche Hindernisse gibt es aber auch in modernen Häusern. Dort sind Ziegel, Sichtbeton- oder Holzdecken der natürliche Feind von Einbauleuchten.

Bei Bauwerken, die unter Denkmalschutz stehen, unterliegt die Kabelverlegung häufig vielen Einschränkungen. Verlegung in Decken oder Wänden ist auch nachträglich nicht so ohne weiteres möglich. Eine mögliche Lösung sind mobile Leuchten in Form von Steh- oder Tischleuchten.

Mit großen Stehleuchten in Bogenform haben die Hoffmann-Profis schon manches Problem gelöst. Damit kann man bei entsprechender Größe auch einmal die Wirkung einer zentralen Deckenbeleuchtung imitieren.

Vorhandene Steckdosen kann man vielleicht dafür benutzen oder neue Steckdosenleisten evtl. in Sockelleisten oder sogar in den Möbeln selbst verstecken.

Manchmal bereiten auch frisch renovierte Räume Probleme. Wenn der Hausherr vor der Renovierung nicht an einen Beleuchtungsplan gedacht hat und die Hoffmann-Profis mit der vorhandenen Verkabelung zurechtkommen müssen. Vorhandene Anschlüsse z.B. für Deckenleuchten sind mit den neuen Möblierungen oft nicht unter einen Hut zu bringen.

Manchmal gibt es keine andere Lösung, als ein Kabel frei zum gewünschten Installationsort hin zu verlegen. Dann baumelt zwar eine Leitung von der Decke, aber auch das kann, wenn es richtig gemacht wird, ästhetisch aussehen. In früheren Zeiten hat man eine solche ‚Affenschaukel‘ sogar bewusst als Stilmittel eingesetzt.

Ist die Verlegung von Wandleitungen ohne einen Schlitz in das Mauerwerk zu schlagen nicht möglich, kann man dort, wo es in das Lichtkonzept passt, auch Wandleuchten installieren. Manchmal hilft auch ein kleiner, unsichtbar verlegter Kabelkanal.

Elektrokabel können, sichtbar verlegt, durchaus auch als Stilmittel genutzt werden. Sichtbaren Leitungen aus attraktivem Kupfer oder Aluminium können je nach Einrichtung sehr chic aussehen. Mit solchen Strategien haben die Hoffmann-Profis schon öfter ihre Auftraggeber überzeugt.

Dabei dürfen durchaus auch einmal Anordnungen kreiert werden, die geschwungen oder anderweitig verspielt aufgebaut sind, anstelle der gewohnten rechteckigen Anordnung.

Die Hoffmann-Profis sind in jedem Fall auch für die ausgefallensten Lichtdesign-Wünsche die richtigen Partner. Ein Gespräch lohnt sich immer.