Man lernt nie aus


Schon der alte Meister aus der Gründungszeit von Elektro Hoffmann hat immer seinen Zeigerfinger gehoben: „Man lernt nie aus.” Das war sein Spruch, nicht nur wenn er dem Nachwuchs etwas erklärt hat.

Dieser Spruch gilt heute noch uneingeschränkt, auch und vor allem für die ‚gestandenen‘ Fachleute, die schon lange dabei sind.

Die jährliche Sicherheitsunterweisung z.B. ist Pflicht für alle Mitarbeiter. Diese Sicherheitsunterweisung muss auch dokumentiert werden und dient dem Gesundheitsschutz bei der Arbeit.

Die Sicherheitsunterweisung sieht der § 4 der DGUV, Vorschrift 1 ‚Grundsätze der Prävention‘ von Seiten der gesetzlichen Unfallversicherung vor. Dazu kommen je nach Arbeitseinsatz noch diverse Sondervorschriften, wie z.B. die jährliche Unterweisung nach § 20 DruckluftV oder nach § 38 StrahlSchV.

Für alle Elektrofachkräfte besteht die Pflicht zum Erhalt und zum Ausbau der erforderlichen Fachkunde, z.B. durch regelmäßige Teilnahme an diesen Schulungen.

Mangelnde Fortbildung oder die längere Ausübung fachfremder Tätigkeiten kann sogar dazu führen, dass die einmal erworbene Qualifikation zur Elektrofachkraft ganz verloren geht.

Es geht im Prinzip darum, dass alle Mitarbeiter jederzeit in der Lage sind ihre Arbeit ohne Gefahr für sich oder andere auszuführen.

Neben der Berufsausbildung und Berufserfahrung: „…sind die Fachkenntnisse durch Teilnahme an den Schulungen auf dem aktuellem Stand zu halten.”

Für die jährliche Sicherheitsunterweisung beispielsweise, stehen auch E-Learning-Kurse zu Verfügung, die aber immer nur kommentiert eingesetzt werden dürfen und sie müssen einen arbeitsplatzspezifischen Bezug haben.

Über die obligatorischen Sicherheitsunterweisungen hinaus gehen z.B. die Lehrgänge ‚Systematische Vorgehensweise für ein Energieeffizienz-Management‘ oder ‚Energieeffizienz in der Gebäudetechnik‘ im Allgemeinen.

Die Welt verändert sich rasant. Das ganze Leben lang lernen ist heute einfach unumgänglich. Bildung gewinnt zunehmend auch als Wirtschaftsfaktor an Bedeutung, auch für Handwerksbetriebe wie Elektro Hoffmann.

Bildung bringt auch den Hoffmann-Profis nicht nur individuelle Vorteile, sondern wirkt sich insgesamt positiv auf die ganze Gesellschaft aus.

Fachleute, die die ökonomischen Effekte von Bildung erforschen, bestätigen: „Dass höhere Bildung mit höherem Einkommen und mit einer höheren Wahrscheinlichkeit einhergeht. Bildung ist ausschlaggebend einen Job zu bekommen bzw. zu behalten.”

Lebenslanges Lernen hilft mit sozialen Veränderungen umzugehen und sich besser den Herausforderungen des Jobs zu stellen.

Der alte Meister hat heute noch Recht, wenn er seinen Finger hebt und bedeutungsvoll ernst spricht: „Man lernt nie aus.”