Mehr Gemütlichkeit

Mit dem Wunsch, ihrem Heim mehr Gemütlichkeit zu verleihen, ist das Pärchen bei den Hoffmann-Profis aufgelaufen. Sie haben sich in Stadtnähe ein älteres Häuschen gekauft. Mit viel Eigenleistung haben sich die beiden ihr ‚Nest‘ hergerichtet.

Mit dem Ergebnis ihrer handwerklichen Bemühungen waren sie zufrieden. Einzig die Beleuchtung ist noch nicht das ‚Gelbe vom Ei‘. Die Hoffmann-Profis sollen ihnen weiterhelfen. Sie haben zugesagt, sich das Haus anzusehen und entsprechende Vorschläge zu machen.

Beim ersten Ortstermin war klar, normale Standart-Deckenbeleuchtung passte nicht zu dem Paar, zu dem Haus und zum Einrichtungsstil. Man einigte sich schnell auf den Vorschlag der Hoffmann-Profis, die Beleuchtung prinzipiell auf indirektes Licht umzustellen.

Als indirekte Beleuchtung wird ein Licht bezeichnet, das nicht direkt in den Raum geworfen wird. Wird das Licht an eine Wand oder auf die Decke gerichtet und von da reflektiert, dann spricht man von einer indirekten Beleuchtung. Für eine stimmungsvolle Atmosphäre und ein harmonisches Ambiente ist indirektes Licht eine gute Lösung.

Ein großer Vorteil ist, dass indirektes Licht mit einer sehr geringen Schattenbildung einhergeht. Dadurch gewinnen die Räume Atmosphäre. Die modernen Möbel und die Sammlung wertvoller Bronzen lässt das weiche Licht besonders edel wirken.
Gleichzeitig ist das weiche Licht angenehm für die Augen, denn es bilden sich kaum Kontraste.

Indirektes Licht lässt sich auf verschiedenste Weise unterschiedlich einfärben, klären die Hoffmann-Profis auf. So kann man mit verschieden eingefärbten Stoffverspannungen oder Wandfarben der Kreativität bei der Beleuchtung freien Lauf lassen.

Prinzipiell lassen sich alle Räumlichkeiten indirekt beleuchten. Trotzdem haben die Hoffmann-Profis in ihren Beleuchtungsplan gleich auch zusätzlich einzelne Spots für direktes Licht eingeplant. Damit lassen sich beispielsweise sehr wirkungsvolle Akzente setzen und einzelne Objekte besonders hervorheben.

Die Hoffmann-Profis empfehlen, alle Schalter gleich dimmbar auszuführen. Wenn es das Budget zulässt, sollte die gesamte Beleuchtung per App über die Smartphones steuerbar sein.

An manchen Stellen im Haus würden die Hoffmann-Profis die Leuchten sogar verstecken. LED-Streifen oder Lichterketten bieten sich an bestimmten Stellen an. Die Lichtquellen müssten aber so montiert werden, dass sie immer noch genügend Licht abstrahlen.

Jedenfalls lässt sich mit mehr oder weniger Aufwand eine wirklich schöne Atmosphäre schaffen. Die Hoffmann-Profis empfehlen darüber hinaus, auf die passende Farbtemperatur in den einzelnen Räumlichkeiten zu achten. So ist z.B. blaues, kaltes Licht in Räumen, die der Entspannung dienen sollen, wie z.B. im Schlafzimmer, einfach fehl am Platze. In der Küche oder im Bereich Home-Office ist das genau umgekehrt. Dort soll eine Tageslicht ähnliche Beleuchtung der Produktivität auf die Sprünge helfen.

Die Hoffmann-Profis haben schon viele Wohnhäuser und Büroobjekte ins rechte Licht gesetzt und können auf eine lange Erfahrung zurückblicken. Auch beim Licht sind die Kunden mit den Hoffmann-Profis immer gut beraten.