Planung im Außenbereich


Wen es jetzt bei den ersten frühlingshaften Sonnenstrahlen noch nicht in den Garten zieht, der ist noch nicht aus dem Winterschlaf erwacht. Grillen, Feiern, Entspannen, bei der ersten Frühlingssonne werden doch viele Freizeit-Aktivitäten nach draußen verlegt.

Den eigenen Garten für diese Aktivitäten sinnvoll vorzubereiten, dafür ist jetzt die beste Zeit. Grundsätzliche Voraussetzung ist zu allererst eine sichere Stromversorgung. Elektroinstallation im Außenbereich ist Sache für Fachleute. Die Profis von Elektro Hoffmann haben viel Erfahrung und das entsprechende Know-how.

Für Kochgelegenheit, Musikanlage, Elektrogrill, Rasenmäher oder andere elektrische Gartengeräte braucht der Haus- und Gartenbesitzer ausreichende Stromanschlüsse.

Grundausstattung sollte in jedem Fall eine Mehrfachsteckdose und vielleicht ein Antennenanschluss sein. Im Garten sind Elektroinstallationen anders einzurichten als im Haus. Im Freien unterliegen die Anschlüsse anderen Einflüssen als in der geschützten Umgebung im Haus oder in der Wohnung.

Feuchtigkeit ist wohl der schlimmste Feind der Elektroinstallation im Freien. Gefragt, was das Wichtigste bei einer Installation im Freien ist, sagen die Profis von Elektro Hoffmann einheitlich: Alle Materialien und Geräte müssen unbedingt witterungsbeständig sein.

Außensteckdosen müssen mit einem Klappdeckel gegen Eindringen von Wasser geschützt sein. Wichtig ist, dass ein Abschalten, z.B. durch Fehlerstrom-Schutzschalter (FI-Schalter), nur im Hausinneren möglich ist. Ein mechanischer Schutz von außerhalb des Hauses angeordneten Steckdosen und anderen außen zugänglicher elektrischer Anlagen ist nach Ansicht der Hoffmann-Profis eine wichtige Sicherung gegen Missbrauch.

Anstatt sich mit Verlängerungskabel und Kabeltrommeln abzumühen, empfehlen die Hoffmann-Profis den Aufbau einer Energiesäule. In dieser Säule sind Steckdosen für mehrere Elektrogeräte eingebaut und natürlich findet auch eine Antennenbuchse Platz in dieser Säule.

Solche Säulen lassen sich im Außenbereich stabil montieren und sind direkt an die elektrische 230-Volt-Installation des Wohnhauses angeschlossen. Die Versorgung erfolgt über Erdkabel, die nach den gültigen Vorschriften im Boden verlegt sind. Die Vorschriften und DIN-Normen sind den Profis von Elektro Hoffmann alle geläufig. Der Kunde kann sich auch dabei auf die Sachkunde der Hoffmann-Profis verlassen.

Eine solche Säule ist auch als selbstständiges Objekt ein formschönes Element im Garten. Gleichzeitig können über diese Säulen Wege, Grünflächen oder Gartenhäuser mit Licht versorgt werden. Das dient nicht nur der Erbauung sondern auch der Sicherheit. Die Installation blendfreier Wand- und Bodenleuchten hilft, dass sich alle Bewohner und Besucher auf Treppen und Wegen unfallfrei bewegen können.

Eine gute Möglichkeit, die Sicherheit und Bequemlichkeit zu optimieren, ist der Einbau von Bewegungsmeldern. Bei der Auswahl von Leuchten für den Außeneinsatz ist das Know-how der Hoffmann-Profis ebenfalls gefragt. Nicht alle Leuchten dürfen draußen verwendet werden. In Frage kommen nur Modelle, die der Norm DIN EN 60598 (VDE 0711) entsprechen und ein VDE-Prüfzeichen tragen.

Die elektrische Ausstattung von Anfang an professionell von den Hoffmann-Profis planen lassen zahlt sich aus. Setzt der Gartenbesitzer auf die Planung von Profis, ist er auch, was die Versicherung anbelangt, auf der sicheren Seite.