Smart Home kritisch betrachtet


Immer wieder werden die Hoffmann Profis mit Projekten rund um das Thema Smart Home betraut. Neben den vielen Vorteilen, die eine Automatisierung im Haus mit sich bringt, gibt es selbstverständlich auch kritische Bedenken.

Die meisten Kunden haben Angst davor, dass sie ähnlich wie bei Social Media ihre Privatsphäre ein Stück weit abgeben. Klar ist, dass mit dem Komfort von Smart Home die Hersteller die Geräte kontrollieren können.
Die Kommunikation läuft meist über deren Server. Auch die Gefahren durch Hacker sind bei den Vorgesprächen immer wieder ein Thema.

Die Hoffmann Profis, schon lange im IT-Sektor tätig, kennen sich auch mit der IT-Sicherheit aus. Alle Systeme werden unter dem Gesichtspunkt der IT-Security ausgelegt.

Das Sicherheitsbewusstsein der Kunden und natürlich auch das der Hoffmann Profis ist in den letzten Jahren immer weiter gestiegen. Das Risikopotenzial ist heute für die erfahrenen Hoffmann Profis gut einzuschätzen.

Gerade, wenn die Vernetzung sehr weit geht, sind mögliche Auswirkungen genau zu berechnen. Hackern den Zugang zu verwehren ist das oberste Ziel. Es darf nicht möglich sein, dass die ‚Bösen‘ z.B. Türen über einen Hack aufschließen, oder Überwachungskameras steuern.

Je stärker die Vernetzung von Smart Home, desto wichtiger ist die Sicherheit, besonders dann, wenn kritische Anlagenteile mit in das intelligente Netz einbezogen werden sollen. Man stelle sich vor, dass z.B. Thermostate oder Temperatursteuerungen von außen mutwillig angegriffen werden können. Alleine schon bei einer Tiefkühlanlage können an den Inhalten immense Schäden produziert werden.

Es sollte eigentlich so sein, dass sich intelligente Smart Home Anwendungen auch um die Sicherheit ihres Hauses kümmern. Sie sollen Bedrohungen erkennen, wie z.B. Rauchentwicklung oder Wasserlecks. Ungebetene Gäste sollen abgewehrt werden und das Ganze soll möglichst bequem aus der Ferne über das eigene Smartphone zu steuern sein.

Die intelligenten Steuerungen müssen wirklich bequem und sicher sein. Denn wenn solche Systeme unsicher sind, können sie im Nachhinein richtig teuer werden.

Smart Home ist eine Sache für echte Spezialisten. Wer sich mit dem Gedanken trägt, ist bei den Hoffmann Profis in allerbesten Händen.