Videoüberwachung


Im Bereich der Sicherheitstechnik spielt die Videoüberwachung eine große Rolle. Neben Alarmanlagen wollen immer mehr Wirtschaftsunternehmen und auch Privatleute ihr Eigentum mittels einer Videoüberwachung sichern.

Der Kunde ist geneigt, alles was technisch möglich ist auch wirklich einzurichten. Aber bei der Videoüberwachung ist grundsätzlich viel verboten. Schon die Montage einer Kamera-Attrappe kann je nach Montageort bei einem Unbeteiligten einen Überwachungsdruck erzeugen und ist damit ausdrücklich unzulässig.

Speziell an Mietshäusern sind solche Dummys nach verschiedenen Gerichtsurteilen nicht erlaubt. Die Profis von Elektro Hoffmann mussten auch schon die Montage bestimmter Türsprechstellen mit Video ablehnen. Wird nämlich von der Kamera ein großer Teil öffentlicher Raum überwacht, sind solche Einrichtungen verboten. Man greift damit in die Rechte anderer ein.

Das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) ist der Maßstab aller Dinge. Jetzt ist dieses Gesetz nicht gerade ein Hort verständlicher Definitionen, Laien sind damit oft überfordert.

Bei den Elektrotechnikern gibt es auch nicht sehr viele, die sich mit dieser Materie beschäftigt haben. Echte Profis haben entsprechende Lehrgänge besucht bzw. Schulungen durchlaufen.

Unmissverständlich hat sich der Europäische Gerichtshof dafür ausgesprochen, dass die Richtlinien zum Schutz personenbezogener Daten auch auf die Videoaufzeichnung mit einer Überwachungskamera anwendbar sind.

Ganz klar ist eines, die Überwachung von öffentlichem Raum ist für den privaten Anwender absolut tabu. Auch für die Profis von Elektro Hoffmann ist es nicht immer einfach, den Schutz von Leben, Gesundheit und Eigentum von den Richtlinien zum Schutz personenbezogener Daten abzugrenzen.

Selbst eine Videoüberwachung im eigenen Garten zu installieren kann schnell in die rechtliche ‚Hose‘ gehen. Fühlt sich der Nachbar durch die am Haus angebrachte Videokamera beobachtet, ist ein Rechtsstreit vorprogrammiert.

Bei vielen Versandhändlern gibt es für wenige Euro oft drahtlose Videoüberwachung zu bestellen. Aber WLAN und andere Billiglösungen funktionieren in der Praxis nicht. Zuverlässige Livebilder werden versprochen, aber verwertbare Aufzeichnungen (z.B. für spätere Fahndungsbilder) sind nicht möglich.

Wer es ernst meint mit seiner eigenen Sicherheit und der Sicherheit seiner Güter, der sollte sich mit den Profis von Elektro Hoffmann beraten. Brauchbare Lösungen, auch für die Videoüberwachung kleiner privater Bereiche und im Kleingewerbe, sind auch preiswert möglich.

Und als letzter Tipp: Die Installation sollte man den Profis von Elektro Hoffmann überlassen. Damit ist der Anwender auch rechtlich auf der sicheren Seite.