Werkzeuge


In früheren Zeiten gab es auf den Baustellen nur ein einziges Werkzeug, das für alle gleich war: Den ’17er Schlüssel‘.

Bier war in Vergangenheit das Standardgetränk auf Deutschlands Baustellen und zugleich auch Währung. Eben diesen ’17er Schlüssel‘ brauchte man, um eine Bierflasche zu öffnen, die keinen Bügelverschluss hatte.
Die Bezeichnung kommt daher, weil der Flaschenöffner auch auf eine 17er Mutter passte.

Bier und andere alkoholische Getränke sind heute auf den Baustellen absolut tabu. Kein verantwortungsvoller Handwerker käme heute auf den Gedanken, während der Arbeit Alkohol in irgendeiner Form zu sich zu nehmen. Alkoholfreies Bier ist eine Alternative, wenn jemand den Biergeschmack braucht, um den Baustellenstaub hinunter zu spülen.

Für einen Kasten Bier konnte man sich so manche Zusatzleistung von Kollegen oder Mitarbeitern von anderen Gewerken ‚erkaufen‘. Das alles ist Vergangenheit, der niemand nachweint.

In Sachen Werkzeug ist heut zu Tage jeder Hoffmann Profi ein Individualist. Zum Abmanteln, Abisolieren, Crimpen und Messen von Kabeln und Leitungen hat jeder seine eigenen Vorlieben.

Ein Hoffmann Profi achtet peinlichst genau darauf, dass die eigenen Werkzeuge in seinem Werkzeugkoffer immer auch komplett sind. Es gibt für einen Hoffmann Profi fast nichts Schlimmeres, als wenn ein persönliches Werkzeug abhandenkommt oder auch schon mal irgendwo vergessen wird.

Mit dem gewohnten Werkzeug sinkt nicht nur die Fehlerquote, die Arbeit geht auch viel schneller und flüssiger von der Hand.

Für Arbeiten bei der Gebäudeinstallation oder im Schaltschrankbau sind spezielle Arbeitsgeräte notwendig, die müssen zuverlässig funktionieren. Wichtig ist, dass die richtigen Werkzeuge nicht nur gut und ergonomisch in der Hand liegen, sondern auch lange halten.

Nehmen wir z.B. das Abmanteln. Dabei hat jeder Hoffmann Profi seine eigene Technik. Der eine benutzt ein spezielles Abmantelwerkzeug, der andere begnügt sich mit einem Kabelmesser. Ein dritter schwört auf seinen Universal-Entmanteler oder auf einen speziellen Datenkabelentmanteler.

Alle diese Werkzeuge dienen dazu, Kabel ohne Beschädigung der Einzeladern zügig und sicher von der Ummantelung zu befreien. Ein weiteres Beispiel wäre das Crimpen. Das Anbringen von Aderendhülsen ist auch so ein leidenschaftliches Thema. Alle Wege führen aber zum gleichen Ergebnis, nämlich zu einem sicheren elektrischen Anschluss.

Ein Spannungsprüfer gehört heute zur Grundausstattung bei jedem Hoffmann Profi. Auch hier gehen die Vorlieben weit auseinander. Der eine möchte mit einer Hand messen können, dem anderen ist eine gut ablesbare LED- oder LCD-Anzeige wichtig. Am Ende ist bei allen wichtig: Auf einen Spannungsprüfer muss sich der Hoffmann Profi hundertprozentig verlassen können.

So wie es beim Flaschenöffner – dem ’17er Schlüssel‘ – die unterschiedlichsten Designs gibt, so gibt es bei den Werkzeugen für die Hoffmann Profis die unterschiedlichsten Ausführungen. Die eigenen Vorlieben und Erfahrungen entscheiden darüber, was im Werkzeugkoffer seinen Platz findet.

Den ’17er Schlüssel‘ findet man heute wohl eher nicht. Problem ist es aber trotzdem keines. Wenn der Durst kommt, bekommt ein Hoffmann Profi mit der geeigneten Hebeltechnik alle gängigen Flaschen auf.